Menü öffnen

Aktionstag „Bonn wird Klima-Garten“ - nächste Schritte und Infos

Ein großes Dankeschön an die Teilnehmenden! Durch ihr Mitdenken, Diskutieren und tatkräftiges Anpacken ist der Aktionstag ein voller Erfolg geworden. Jetzt ist es entscheidend, dass die enstandenen Ideen in die Tat umgesetzt werden!

Bei folgenden Projekten können sich Interessierte einbringen:

  • Die zusammengebauten Klima-Messstationen warten darauf, in Bonn installiert und vernetzt zu werden.
  • Die Stadt Bonn hat Flächen für Urban Gardening-Projekte zu vergeben.
  • Auch bei den Kleingärtnern können sich Interessierte nach freien Gärten umschauen. Für nächstes Jahr wird ein gemeinsames Projekt mit der Stadt geplant.
  • Das Projekt setzt sich für öffentliche Trinkwasserbrunnen in Bonn ein. Dazu wird derzeitig überlegt, an welchen Stellen in der Stadt sie sinnvoll wären.
  • Im SAIN-Projekt können Interessierte mit WILA-Unterstützung zur städtischen Agrikultur forschen, auch im Rahmen von Masterarbeiten. Mögliche Themen sind innovative, sensorgestütze Hochbeete, Aquaponik, Pilzanbau, Transport von Lebensmitteln, Tauschbörse für Produktionsmittel wie Kompost sowie Ermittlung potentieller Flächen für Urban Gardening oder Begrünung.
  • 2019 geht es mit ein paar gezielten Aktionen entlang des Gartenjahres weiter. Außerdem möchten die Verantwortlichen der Projekte gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern möglichst viele Hausfassaden und Dächer begrünen – schon kleine Flächen wie bepflanzte Garagendächer machen einen Unterschied für das Stadtklima.

Informationen zu den Workshops und Vorträgen

Kontakt

Francis Hugenroth

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

0228 201 61-12

Verbundkoordination

Verbundpartner

Partnerstädte

Förderer