Menü öffnen

Blickpunkt Innenstadt: Natur in der Stadt

Dienstag, 12. Juni 2018, 17:00 bis 18:30 Uhr
Treffpunkt: Vor der Sparkasse am Friedensplatz, 53111 Bonn

Heißer Bonner Sommer

Bonn ist heiß! Was wie ein Werbeslogan klingt, ist eine messbare Feststellung. Trotz einer recht großzügigen Grünflächenverteilung im Vergleich zu anderen Städten heizt sich Bonn an heißen Tagen vor allem in den dicht bebauten Stadtbereichen stark auf und kühlt nachts aufgrund seiner eingeklemmten Lage in der Köln-Bonner Bucht oft kaum ab. Woran liegt das und was kann man dagegen tun? Denn im Zuge des Klimawandels werden für die Region deutlich mehr Tropennächte mit hohen Temperaturen vorhergesagt.


Grün hilft gegen Hitze

Dr. Frank Thonfeld vom Geographischen Institut der Universität Bonn wird anhand von Satellitendaten der Bonner Innenstadt den Zusammenhang  zwischen Bebauung und Wärme erklären. Nächste Station ist der Gymnicher Hof im Rheinviertel. Studierende haben Entwürfe für eine Bebauung des Hofes gemacht, die die zu erwartenden Veränderungen durch den Klimawandel berücksichtigen.  Bei der Exkursion überlegen die Teilnehmenden gemeinsam, wie sie den Hof gestalten würden: Dach- und Fassadenbegrünung, Spiel mit der Farbwahl oder auch unterschiedliche Gebäudehöhen verändern das Mikroklima. Zum Schluss besuchen wir die gemeinnützige Urban-Gardening-Initiative Stadtfrüchtchen. Sie will zusammen mit Anwohnerinnen und Anwohnern sowie Interessierten die Stadt zum Erblühen bringen – und trägt damit in vielerlei Hinsicht zu gutem Klima bei.


Kosten & Anmeldung

Die Teilnahme an der Exkursion ist kostenlos. Für die bessere Planung bitten wir um eine vorherige Anmeldung. 

Weitere Infos

Frau Francis Hugenroth
Tel. 0228 / 20161-12
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bild: Thermalbild von Bonn,  Landsat 8 Land Surface Temperature (LST) vom 14.06.2017, Geographisches Institut, Universität Bonn

Verbundkoordination

Verbundpartner

Partnerstädte

Förderer