Menü öffnen

Grüne Insel für den Münsterplatz beim Eröffnungsfest gebaut

Seit dem 11. Mai 2019 stehen Hochbeete mit Sitzgelegenheit aus dem Projekt „1.000 Grüne Inseln“ auf dem Bonner Münsterplatz. Sie wurden nur Stunden zuvor bei der Eröffnungsfeier mit Bauworkshop gefertigt. Zahlreiche Helferinnen und Helfer haben dem WILA und der studentischen Initiative AG Grüne Infrastruktur dabei unter die Arme gegriffen.

Eine zweite Insel bauten die Aktiven für die Gastgeber, das Kulturzentrum Alte VHS. Nachmittags wurde das Projekt vorgestellt und der bekannte Klimatologe Dr. Karsten Brandt hielt seinen Vortrag „Grüne Inseln braucht die Welt“. Darin machte er eindrucksvoll klar, wie wichtig Grün in der Stadt ist, um die Folgen des Klimawandels wie Hitze und Trockenheit abzumildern. Er konnte auf Klimadaten aus Bonn seit den 90er-Jahren zurückgreifen. Anhand von Messungen an begrünten Hauswänden erläuterte er beispielsweise die isolierende Wirkung von Efeu.

Die Idee zu den Grünen Inseln hatte die studentische Initiative AG Grüne Infrastruktur, die sich seit dem Sommer 2017 ehrenamtlich für nachhaltige Stadtentwicklung einsetzt. 2018 baute sie – im Rahmen von KlimNet - einen Prototypen der Insel. Nun gibt es zusätzliche Fördermittel vom „Fonds Nachhaltigkeitskultur“ des Rats für Nachhaltige Entwicklung, damit der WILA zusammen mit der AG und weiteren Aktiven 20 Inseln in Bonn aufstellt. Sie machen auf die wichtige Wirkung von Grün in der Stadt aufmerksam: Pflanzen kühlen überhitzte Städte im Sommer, reinigen die Luft und bieten Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Zudem dienen Grünflächen als Orte der Begegnung und Erholung.

 

 

Verbundkoordination

Verbundpartner

Partnerstädte

Förderer